Uerdinger Ecke
436
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-436,bridge-core-1.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive

Uerdinger Ecke

Der Krefelder Stadtteil Uerdingen hat mit seiner Lage am Rhein bereits einiges Interessantes zu bieten. Gerade die zahlreichen sehenswerten Baudenkmäler, welche in der alten Rheinstadt erhalten geblieben sind, machen den Charme des über 1200 Jahre alten Ortes aus. Es gibt nach wie vor Standorte, die unbebaut geblieben sind und für Architekten eine Herausforderung darstellen. So auch eine Uerdinger Ecke, gelegen an der Bahnhofstraße / Am Röttgen in Nähe des Bahnhofs und der Innenstadt. Die besondere Herausforderung, welche der Standort mit sich bringt, ist die notwendige Anknüpfung an die zwei- und dreistöckige Bebauung an die direkten Nachbarn zu beiden Seiten.